Event-Übersicht

Osnabrücker Improvisationstheater Festival 2018

Impro-Theater

Harold – ein Klassiker unter den improvisierten Langformen.

„Harold“ ist wie ein Stein, der ins Wasser fällt; es entstehen Wellen, jede mit ihrer eigenen Geschichte. Diese im Spiel zu finden, über Assoziationen oder die Magie eines Wortes, ist die Herausforderung dieser improvisierten Langform.
Die TeilnehmerInnen des Workshop von Detlev Schmidt spielen diese Form, die sie am Wochenende kennen gelernt und aus - probiert haben, das erste Mal auf der Bühne; natürlich, wie immer beim Improvisationstheater, nach Vorgaben des Publikums.

Festival All Stars

Diese Show am Samstagabend ist ein weiterer Höhepunkt des Osnabrücker Improtheater Festivals 2018 und schließt dieses gleichzeitig ab. Auf der Bühne im Großen Saal vom Haus der Jugend zeigen die WorkshopleiterInnen ihr professionelles Können in einer Impro Show, deren Titel und Thema erst zu Auftrittsbeginn festgelegt werden wird. Es spielen
Ilka Luza („Placebo“, MS), Nina Krücken und Detlev Schmidt (beide „Emscher Blut“,DO),sowie Wolfgang Lüchtrath(„Die Königs“, K), ergänzt von SpielerInnen der „Sportfreunde Haseglück“, der Improtheatergruppe aus der Lagerhalle Osnabrück, die auch in diesem Jahr wieder das Festival auf die Beine gestellt haben, und von dem außergewöhnlich kreativen Improvisationsmusiker Jakob Reinhard (MS).

Kosten:

  • Vvk 11.-/8.-€; Ak 13.-/10.-€

Zeiten:

  • 22.09.2018 - 20:00

Veranstalter:

  • Sportfreunde Haseglück