Event-Übersicht

Last Wish

Im Rahmen des 32. Unabhängigem FilmFestes Osnabrück

Heimat. Seit 2011 schon tobt der Bürgerkrieg in Syrien. Viele Opfer hat er gefordert, viele weitere dazu gezwungen, ihre Heimat zu verlassen. Auch die beiden Protagonisten von „Last Wish“ mussten aus dem verwüsteten Aleppo fliehen. Beide haben familiäre Wurzeln in Syrien und es geschafft, dem Bürgerkrieg und der Zerstörung zu entkommen und in Armenien ein Leben in Sicherheit zu finden. Doch der Krieg und die Erinnerungen an die Zerstörung und die Familien, die sie zurücklassen mussten, suchen sie beide bis heute heim. Die beiden Geschichten erzählen von der Frage nach Heimat und Sicherheit, von der Suche nach Frieden und Familie. Besonders eindrücklich ist diese Dokumentation auch deswegen, weil sie immer wieder den Erzählungen der beiden Geflüchteten die drastischen Szenen aus Aleppo gegenüberstellt und ihre traumatischen Erfahrungen zu verbildlichen vermag. Ein weiterer bewegender Blick auf die Folgen des syrischen Bürgerkrieges und seine Einzelschicksale, der die Frage stellt: Was ist eigentlich Heimat?

Armenien 2016, BluRay, 90 Minuten
Armenische Originalfassung mit englischen Untertiteln

Regie & Buch: Armen Khachatryan | Kamera: Artur Ordoyan | Schnitt: Ruzan Zakaryan | Ton: Ruzan Zakaryan | Musik: Gusan Shahen
Produktion: AK.DOC

Zeiten:

  • 21.10.2017 - 17:30

Veranstalter: